Göttinger Sarkomsymposium: Die amputationsgefährdete Extremität

Online-Fortbildung für Ärzt*innen und Interessierte zu Therapiemöglichkeiten lokal fortgeschrittener Extremitätensarkome.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Sarkome sind selten und insbesondere dann eine therapeutische Herausforderung, wenn sie aufgrund von Größe und Wachstumsmuster Funktion oder Erhalt einer Extremität bedrohen. Bei der Indikationsstellung zur Amputation handelt es sich um eine nicht umkehrbare Therapieentscheidung, die Körperintegrität, Autonomie und nahezu alle Aspekte der Gesundheit betrifft.

Im diesjährigen Sarkomsymposium wollen wir Ihnen diskutieren, welche Therapiemöglichkeiten uns bei lokal fortgeschrittenen Extremitätensarkomen zur Verfügung stehen, um unseren Patient*innen die bestmögliche Medizin bieten zu können. Dazu gehören intensivierte Therapieschemata genauso wie die moderne Prothetik & Orthetik und Rehabilitation, die heutzutage nicht mehr nur ein Nachahmen von Verlorenem bedeutet. Als besonderes Highlight konnten wir den mehrfachen Paralympics-Gewinner sowie mehrfachen Weltmeister in der Leichtathletik, Heinrich Popow, als Referenten gewinnen, der uns über seine Krankheitsgeschichte und seine Erfahrungen berichtet.

Nach der erfolgreichen Durchführung des Sarkomsymposiums und dem konstruktiven Austausch im vergangenen Jahr, würden wir uns über Ihre erneute Teilnahme freuen. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation findet das Symposium leider nicht als Präsenzveranstaltung, sondern als Online-Webinar statt. Um am Symposium teilzunehmen, loggen Sie sich einfach ein und betreten den virtuellen Raum. Hier können Sie sich alle Vorträge anhören und an den Diskussionen teilnehmen.

Wir freuen uns auf Sie und laden Sie herzlich ein!

Ihre
Prof. Dr. med. Jens Jakob
Dr. med. Jennifer Ernst
Dr. med. Christoph Szuszies


Beginn: 09.09.2020, 16:00 Uhr
Ende: 09.09.2020, 18:00 Uhr
Zugangslink: https://webconf.vc.dfn.de/cccevents/


PROGRAMM
16:00 Uhr    Begrüßung
                   Lokal fortgeschrittene Extremitätensarkome, klinische und radiologische  Aspekte
                   Jens Jakob, Ali Seif Amir Hosseini

16:15 Uhr    Intensivierte Therapie zum Extremitätenerhalt
                   o    Chemotherapie - Christoph Szuszies
                   o    Radioonkologie - Stefan Rieken
                   o    Plastische Rekonstruktion - Gunther Felmerer
                   o    Extremitätenperfusion - Jens Jakob

17:00 Uhr    Möglichkeiten innovativer Amputationsmedizin
                   o    Individualisierte Amputationstechniken – Frank Braatz
                   o    Gut leben mit Handicap - Innovative Prothetik, Orthetik und Rehabilitation – Jennifer Ernst, Heinrich Popow
                   o    Multimodale Tumortherapie vor/nach der Amputation - Jens Jakob


17:45 Uhr    Unterstützung in kritischen Therapiesituationen durch die Psycho-Onkologie
                  Mathias Gründel

18:00 Uhr     Ende


Alle Informationen sowie das Programm finden Sie auch noch mal in unserem Flyer.

Folgen Sie uns