Krebserkrankungen im Unterleibsbereich treten häufig auf und sind ernst zu nehmende Erkrankungen. In den letzten Jahren wurden jedoch erfolgreiche neue diagnostische und therapeutische Möglichkeiten entwickelt, mit denen viele Erkrankungen sehr gut behandelt werden können. Im Gynäkologischen Krebszentrum der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) betreuen wir Patientinnen bei Krebserkrankungen der Eierstöcke, der Gebärmutterschleimhaut, des Gebärmutterhalses, der Scheide oder auch der Schamlippen. Dabei gehen wir nach den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Leitlinien vor: Von der Früherkennung über die detaillierte moderne Diagnostik und individuelle optimale Operation bis hin zur Nachbehandlung mittels individuell konzipierter ganzheitlicher Therapien, wie z.B. Chemotherapie, Hormon-, Antikörper-, immunmodulatorischer oder Therapien mit molekularem Ansatz, und/oder Bestrahlung bis zur Nachsorge sind die Expert*innen des Zentrums für Sie da.

Das Gynäkologische Krebszentrum bietet seinen Patientinnen verschiedene Spezialsprechstunden an, in denen Sie alle Informationen rund um das Behandlungsangebot und die Therapiemöglichkeiten erhalten. Wenn Sie weitere Informationen zur Behandlung wünschen, vereinbaren Sie bitte einen Termin.

So können wir Ihnen helfen

Ganzheitlich behandeln

Im Gynäkologischen Krebszentrum nehmen wir jede Patientin mit ihrer persönlichen Lebenssituation einzeln in den Blick.

Klinische Studien

Um Ihnen immer die aktuellste und wirkungsvollste Therapie anbieten zu können, werden in unserem Zentrum regelhaft klinische Studien durchgeführt, die die Behandlungsqualität maßgeblich fördern. So ermöglichen wir unseren Patient*innen den Zugang zu modernsten Therapiestrategien.

Zweitmeinung

Sie können sich jederzeit an uns wenden, wenn Sie eine Zweitmeinung zu Ihrer Diagnose wünschen. Diese kann Sie darin bestärken, die richtige Entscheidung zu treffen.

Zentrum für Familiären Brust- und Eierstockkrebs abklären

In einer eigenen Sprechstunde können Patient*innen ihr genetische Risiko für Brust- und Eierstockkrebs abklären lassen.

Netzwerk und Kooperationen

Für das Wohl unserer Patient*innen stehen wir im steten Austausch mit den beteiligten Kliniken sowie Instituten und unseren Kooperationspartnern.

Seit 2008 ist unser Gynäkologisches Krebszentrum durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziert. Diese Auszeichnung garantiert, dass Patientinnen mit bösartigen Unterleibskrebserkrankungen nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen bestmöglich versorgt werden. Die Einhaltung dieser Kriterien wird in regelmäßigen Abständen durch externe Gutachter überprüft. Zu den Spezialist*innen unseres Zentrums zählen unter anderem Gynäkologische Onkolog*innen, Radiolog*innen, Urolog*innen, Patholog*innen, Hämatolog*innen und Medizinische Onkolog*innen, Strahlentherapeut*innen, Chirurg٭innen, Nuklearmediziner*innen, Psychoonkolog*innen, Palliativmediziner*innen und Humangenetiker*innen und eine onkologische Fachpflegeschwester. Die Behandlung im gynäkologischen Krebszentrum erfolgt interdisziplinär und orientiert sich an den aktuell gültigen Leitlinien. Die wesentliche Grundlage hierfür ist die intensive Vernetzung von stationärer und ambulanter Versorgung in Diagnostik, Therapie und Nachsorge mit mehreren Kliniken und Instituten unter dem Dach des UniversitätsKrebszentrums der UMG sowie mit den ambulant tätigen Kolleg٭ innen der Region. Diese enge Zusammenarbeit kommt unseren Patientinnen direkt zugute, denn sie profitieren von der gesamten Expertise aller behandelnden Disziplinen.

Lernen Sie uns kennen - Unser Team

Die Behandlung unserer Patient٭innen ist Teamleistung. Hier sehen Sie alle wichtigen Ansprechpartner auf einen Blick.

Kommissarischer Klinikdirektor

Dr. Martin Hellriegel

Kontaktinformationen

Chef-/Oberarztsekretariat

Nicole Schachtebeck

Kontaktinformationen

Chef-/Oberarztsekretariat

Daniela Fischer

Kontaktinformationen

Ärztliche Koordination

Dr. Martin Hellriegel

Kontaktinformationen

Admisitrative Koordination

Saskia Erdogan

Kontaktinformationen

Folgen Sie uns