Prostatakrebs, ist die häufigste Krebserkrankung bei Männern. Jährlich erkranken etwa 60.000 Männer deutschlandweit daran. Je früher er festgestellt wird, desto besser sind die Chancen für eine vollständige Heilung. Im Prostatakrebszentrum der Universitätsmedizin Göttingen kommen modernste Verfahren zur Diagnostik und Therapie zum Einsatz, um Patienten zu helfen.  Dazu gehören fortschrittlichste minimalinvasive OP-Verfahren wie die DaVinci- oder Roboter-Chirurgie. Diese modernen operativen Verfahren sind für den Patienten meist schonender, da sie sich aufgrund von weniger Blutverlust und Schmerzen schneller erholen.

Die Behandlung im Prostatakrebszentrum Göttingen erfolgt interdisziplinär und orientiert sich an den aktuell gültigen Leitlinien. Die wesentliche Grundlage hierfür ist die intensive Vernetzung von stationärer und ambulanter Versorgung in der Diagnostik, Therapie und Nachsorge mit mehreren Kliniken und Instituten unter dem Dach des Onkologischen Zentrums der UMG sowie mit den ambulant tätigen Urologinnen und Urologen der Region. Diese enge Zusammenarbeit kommt unseren Patienten direkt zugute, denn sie profitieren von der gesamten Expertise aller behandelnden Disziplinen.

­

Seit 2017 sind die Klinik für Urologie und die Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie der Universitätsmedizin Göttingen durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) als Prostatakrebszentrum zertifiziert.  Zu den Spezialisten unseres Zentrums zählen unter anderem Urologen, Strahlentherapeuten, Onkologen, Psychoonkologen und Sozialarbeiter, Narkoseärzte, Palliativmediziner und Schmerztherapeuten. Die Auszeichnung als Prostatakarzinomzentrum garantiert, dass Patienten mit Prostatakrebs nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen bestmöglich versorgt werden. Weitere Informationen zu Ursachen und Entstehung sowie zur Diagnostik und Behandlung von Prostatakrebs finden Sie auf den Seiten der Klinik für Urologie und der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie.

Persönlich und individuell

„Wir verstehen uns als Kompetenzzentrum, in dem wir nicht nur die Krebserkrankung behandeln, sondern jeden Patienten individuell beraten und seine eigene, besondere Situation berücksichtigen. Dabei liegen uns das Wohlergehen und die Zufriedenheit unserer Patienten besonders am Herzen“, so Prof. Dr. Lutz Trojan, Direktor der Klinik für Urologie und Leiter des Prostatakrebszentrums.

Hier finden Sie unsere Partnerkliniken und Praxen

Wir sind für Sie da - Unsere Spezialsprechstunden im Überblick

Das Prostatakrebszentrum bietet seinen Patientinnen und Patienten verschiedene Spezialsprechstunden an, in denen Sie alle Informationen rund um das Behandlungsangebot und die Therapiemöglichkeiten erhalten. So gibt es eine eigene onkologische Sprechstunde, eine DaVinci Sprechstunde sowie eine IRE-Spezialsprechstunde (Irreversible Elektroporation oder auch als bekannt als Nanoknife), die von der Leitung der Klinik für Urologie sowie von erfahrenden Oberärzten abgedeckt werden.

Wenn Sie weitere Informationen zur Behandlung wünschen, vereinbaren Sie einen Termin in der onkologischen Sprechstunde. Eine Beratung zu den Möglichkeiten der Strahlentherapie können Sie über die Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie vereinbaren.

Feedback in 48-Stunden


Um eine zeitnahe und angemessene interdisziplinäre Therapie zu gewährleisten, bietet das Prostatakrebszentrum Göttingen seinen Patientinnen und Patienten einen 48-Stunden-Service. Über diesen erhält jeder Patient innerhalb von 48-Stunden direkt von Prof. Trojan und seinem Oberarzt-Team eine Antwort auf sein Anliegen. Dazu gehören auch Anfragen zu einer ärztlichen Zweitmeinung. Diese unabhängige Beurteilung, verbunden mit einer Therapieempfehlung kann insbesondere bei einer schweren Erkrankung oder vor einer geplanten Operation sinnvoll sein. Nehmen Sie dafür einfach über das Formular Kontakt mit uns auf.

Folgen Sie uns